Auch Richter kauften Staatsexamen

Acht Käufer von Jura-Examen wurden nun angeklagt. Über den Fall des Richters und Prüfers, der die Examen an Referendare verkaufte, hatte ich schon berichtet.


In dem Fall um die verratenen Lösungen des Staatsexamen Jura in Niedersachsen müssen sich zunächst acht ehemalige Referendare verantworten. Die Anklage wurde erhoben. Über die Zulassung zu einer Hauptverhandlung entscheiden die jeweiligen Amtsgerichte in Celle und Lüneburg.

Nach meinen Recherchen und Stand der Dinge von Januar 2015 wurden 15 Verfahren eingeleitet. Damals hieß es noch, dass keine Person in der niedersächsischen Justiz beschäftigt sei.

Nunmehr sind 2 Proberichter dabei. Aus den bisherigen Pressemitteilungen habe ich noch nicht erfahren, ob diesen schon das Examen aberkannt wurde. Sollte einem Richter das Staatsexamen aberkannt werden, könnte das nach Wiederaufnahme oder Revisionen neue Prozesse auslösen.

Wir warten gespannt. 🙂

Thomas Penneke

logo blog.001