Feuer legen aus Liebeskummer (1)

29. September 2010:

An diesem Morgen meldete das Hamburger Abendblatt, dass ein Dachstuhl im Hamburger Bezirk Altona ausgebrannt sei und 15 Wohnungen unbewohnbar wurden. Es wurde ein junger Mann festgenommen, der unter dem offensichtlichen Einfluss von bewusstseinsveränderten Stoffen stand. Er hatte, nachdem er das Feuer gelegt hatte, versucht, die Bewohner des Hauses zu warnen. Das sollte auch später so noch einmal durch das zuständige Gericht festgestellt werden. Zunächst kam er in die Untersuchungshaft.

 

http://www.abendblatt.de/hamburg/article1642705/Dachstuhl-ausgebrannt-15-Wohnungen-unbewohnbar.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.